Anpassung an den hohen Norden

Gestern habe ich zum ersten Mal seit April Tzatziki gemacht. Gyrospulver fürs Fleisch gab es natürlich keines, ich habe eine Cajun-Gewürzmischung genommen, die auch ganz gut geschmeckt hat. Beim Tzatziki musste ich auch den Quark für Skyr eintauschen, was dem ganzen einen isländischen Touch gegeben hat. Das Ergebnis war dann etwas flüssiger als erwünscht, ich muß da noch mal am Jogurt-Skyr Verhältnis herumexperimentieren, aber geschmacklich einwandfrei. Kann man wieder machen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.