Leben mit den Elementen

Gestern Nacht bin ich mit Kristrun zum Hot Pot gefahren um noch einmal nach Nordlichtern Ausschau zu halten. Der Hot Pot war leider leer, da wohl gerade an ihm gearbeitet wird. Darum sind wir dann auf den Hügel hinter Húsavík gefahren um dort im Auto zu sitzen und die Sterne anzugucken. Die Nordlichter ließen auch nicht lange auf sich warten, kaum waren wir da fingen sie an um uns herumzutanzen – in grün und in pink – und sie wurden immer stärker und größer bis sie den halben Himmel bedeckten. Selbst der helle Mond konnte sie nicht verdecken. 🙂 Es war wunderschön. Leider hatte ich weder Kamera noch die passene Kleidung dabei, da wir ja eigentlich im heißen Wasser liegen wollten, aber wir haben es trotzdem eine gute Stunde mal im und mal außerhalb des Autos ausgehalten.

Am Sonntag hatten wir einen Sturm in Island – es war warm, aber der Südwind jagte mit 25m/s um unsere Ohren. Der Wind war so stark, dass einige Pässe auf der 1 gesperrt wurden und Reisende auf dem Rasthof übernachten mussten. Ein Segelboot geriet außerhalb von Húsavík in Seenot und Knörinn, das Whale Watching Boot von North Sailing, ist herausgefahren um die Yacht abzuschleppen. Dabei ist eine Person ins Wasser gefallen und ein Anderer hat sich das Bein an drei Stellen gebrochen. Ansonsten geht es aber allen gut.
Nicht so einem Lehrer, der seit 40 Jahren in Húsavík unterrichtet hat und einen Herzinfarkt hatte und gestorben ist. Ich habe Sonntag im Museum gearbeitet, da eine Gruppe französischer Schulkinder sich angemeldet hatte und habe den Krankenwagen immer hin- und herfahren hören. Sirenen hört man hier fast nie, deswegen sind sie um so außergewöhnlicher. Jedenfalls hängen hier die Flaggen seitdem auf Halbmast und die ganze Stadt redet darüber.

Wir haben Montag die Schlüssel für unser Haus bekommen und werden heute endlich umziehen. Deswegen waren wir in den letzten Tagen fleißig beim Kisten packen. Immer wieder ein Spaß! Ich hätte gerne eine Reisetasche á la Harry potter, die von außen klein, handlich und leicht ist, drinnen aber magisch vergrößert Platz für ein ganzes Zimmer lässt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.