Oh, Island, wie wirst du mich vermissen…

… du machst es mir ja jetzt schon so schwer wie möglich zu gehen.

Ich habe eine Liste im Internet gefunden mit Behördengängen, die ich machen muß bevor ich Island verlasse.

Know before you go

Grob gesagt muß ich

– mich beim Meldeamt abmelden

– meine Adressänderung dem Postamt, der Bank us.w. mitteilen.

– mir das E-104 von der Krankenversicherung besorgen

– die Steuererklärung für 2011 abgeben

– das E-301 Dokument ausfüllen und abschicken, das meine Arbeits- und Versicherungszeiten in Island dokumentiert…und das dann irgendwie zurückbekommen 😀

Hört sich alles gar nicht so schwierig an, aber anscheinend muß diese Liste wirklich in der Reihenfolge abgearbeitet werden in der sie geschrieben ist. Ich wollte mir neulich schon das E-104 besorgen, weil ich dachte, dass das das einfachste ist … denkste. Die netten Menschen, denen Datenschutz egal ist, haben mir mitgeteilt, dass ich mich ja noch nicht beim Meldeamt abgemeldet hätte und bis ich das nicht getan hätte, würden sie rein gar nichts für mich tun.
Das Abmelden besteht aus einem Formular und ich war überrascht auf der Webseite zu sehen, dass man es ausfüllen kann und dann elektronisch schicken kann. Anmelden in Person, abmelden elektronisch. Klang gut. Also habe ich das Ding gleich ausgefüllt um es dann abzuschicken … nur um herauszufinden, dass ich es doch nicht elektronisch abschicken kann, wenn ich kein Webpasswort habe. Was ich natürlich nicht hatte.
Das E-301 Formular habe ich mir angesehen (gibt es natürlich nur auf isländisch) und nachdem ich es mühsam übersetzt habe habe ich es erst einmal zur Seite gelegt. Frustriert. Die fragen wieder nach Sachen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.