Goldfischteich

Letztes Jahr habe ich über den Teich vor Húsavík erzählt, in dem irgend jemand Goldfische ausgesetzt hat. Þröstur hatte uns von dort ja einige Goldfische geholt, dieses Jahr wollten wir aber mehr. Dieses Mal hatte ich auch eine Taucherbrille und Schnorchel und so sind wir vor einiger Zeit zum Fische gucken/fangen an den See gefahren. […]

Weiterlesen

Das liebe Wetter…

… ein Thema, über das man sich aber auch wirklich immer in Island unterhalten kann. Freitag und Samstag waren wunderschön, strahlender Sonnenschein und 10-15 Grad. Ich hatte frei und konnte das Wetter auch richtig genießen – am Freitag waren wir in einem Teich schnorcheln und abends dann in Akureyri und am Samstag war das Fischerfest, […]

Weiterlesen

Ein paar Fotos

Auf dem Rückweg von Akureyri haben wir an dem See kurz vor der Abzweigung nach Húsavík Halt gemacht. Dort gibt es häufig sehr nette Spiegelungen im Wasser, aber ich hatte bisher nie meine Kamera dabei oder Zeit anzuhalten. Das war dieses Mal anders. Durch den 8 Tage langen Dauerregen/Schneefall ist in Húsavík und Island leider […]

Weiterlesen

Schlechtwetterfront

Seit Tagen haben wir sehr starken Nordwind zwischen 0 und 3 Grad und die letzten zwei Tage hat es wirklich ununterbrochen geregnet. Gestern mischte sich dann Schnee in den Regen, am Abend konnten wir dann beobachten wie immer mehr Schnee liegen blieb. Heute morgen hat der Regen aufgehört, aber nun schneit es ununterbrochen. :-/ So […]

Weiterlesen

Mai in Húsavík

Wie letztes Jahr gab es Mitte Mai auch noch einmal Schnee und seit Tagen sind die Temperaturen nicht mehr über 3 Grad gestiegen. Regen und Wind vervollständigen dann das tolle Wetter. Eigentlich sollte heute das erste Kreuzfahrtschiff der Saison nach Húsavík kommen, aber da das Wetter so schlecht ist, dass die Whale Watching Firmen nicht […]

Weiterlesen

Das Leben mit den Beben

Ich habe bestimmt schon mehrfach erwähnt, dass Skjálfandi Bay, die Bucht in der Húsavík liegt, die bebende Bucht bedeutet. Anekdotisch bekamen wir letzten Sommer erzählt, dass Húsavík auf einer Bruchlinie liegt – der Tjörnes Grabenbruch. Und, dass im Falle des Falles das Krankenhaus mitten auf dem Graben steht und als erstes den Abgang macht. Hauptsächlich […]

Weiterlesen

Geburtstag und Húsavíktag

Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag und das Wetter hat ausnahmsweise einmal perfekt mitgespielt und ich konnte einen freien Nachmittag bei 13 Grad und Sonne genießen. Mittags hat mein Freund mich zum Essen ausgeführt und danach habe ich mich in den Garten gesetzt. Abends haben wir dann Kuchen gegessen, Miriam, meine Mitbewohnerin, hatte eine […]

Weiterlesen

Eisbär gesehen und erschossen

Heute morgen gab es die Neuigkeit, dass ein Eisbär in den entlegenen Westfjorden gesichtet wurde. Eisbären kommen immer wieder mal von Grönland nach Island, wenn sie sich auf Packeis befinden, das dann Richtung Süden driftet. Wie geht Island damit um? Die Bären werden jedes Mal ohne Prozess erschossen, da sie eine Gefahr für die Schafe […]

Weiterlesen

Kein junges Gemüse

Ich habe ja schon an der einen oder anderen Stelle erwähnt, dass es nicht immer so einfach ist frisches Gemüse zu finden – die Zucchinis gucken einen häufig an, als ob sie einen Gnadenschuss erhalten wollen. So sieht man dann zugeschimmelte Zucchinis im Regal, die nicht einfach aussortiert werden sondern weiterverkauft werden und bei Folgebesuchen […]

Weiterlesen

Ein Jahr Island

Vor zwei Tagen hatte ich mein einjähriges Jubiläum in Island. Viel hat sich verändert und als ich vor einem Jahr zwei Wochen durch Island gefahren bin bevor ich nach Húsavík kam, dachte ich zwar, dass dieses Land wild, unbezwingbar und einfach wunderschön ist, aber ich hätte nie gedacht, dass ich jemals so lange hier bleiben […]

Weiterlesen